Schlagwort-Archive: Brand

Brand PKW in Kastenseeon

Am 12.06.2017 kam es gegen 07:45 Uhr zur Alarmierung PKW Brand.

Kurz nach der Ortsausfahrt von Kastenseeon Richtung Egmating stand ein PKW am Straßenrad bereits in Vollbrand. Teile der Böschung und des Waldbodens waren auch schon in Brand geraten.

Der PKW wurde unter Atemschutz und dem Löschwasser aus dem HLF gelöscht, während sich das LF mit seinem Löschwasser auf den Waldboden, die Sträucher und Büsche in unmittelbarer Nähe konzentrierte.

Dadurch konnte ein ausbreiten der Flammen schnell verhindert werden. Die Verkehrsabsicherung übernahm die Feuerwehr Schlacht-Kastenseeon.

Brand Wiesmühlstraße Vereinsheim

Am 16.05.2017 wurden wir zu einem Brand des örtlichen Vereinsheims des ASV’s gerufen. Bereits beim Eintreffen konnte ein Vollbrand der neben dem Vereinsheim stehenden Tribüne festgestellt werden. Ein Übergreifen des Feuers zum Vereinsheim konnte durch den sofort eingesetzten Löschangriff mit vier Atemschutztrupps sichergestellt werden. Die Glonner Wehr war mit 30 Personen im Einsatz und konnte nach einer Stunde die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

Brand in Kulbing

Alarmiert wurden wir um 08:40 Uhr zu einem Dachstuhl Brand. Auf Grund der unklaren Lage, der Rauchentwicklung und dass es sich bei dem Gebäude um eine Landwirtschaft handelt wurde die Alarmstufe von B3 auf B4 erhöht.
Es wurden zwei Angriffswege unter Atemschutz festgelegt.
Zum einen der erste Innenangriff durch die Feuerwehr Baiern über das Treppenhaus und von Glonn über die Drehleiter durch ein Dachfenster.
Während der ersten Löschmaßnahmen stellte sich aber heraus, dass nicht der Dachstuhl sondern die Fellbodendecke vom ersten Stock in das Dachgeschoss brannte. Der Boden wurde vom Dachgeschoss aus mittels Motorsägen geöffnet und abgelöscht.

Im Einsatz waren die Feuerwehren:
Baiern, Glonn, Höhenrain, Holzham, Bruck, Alxing, Ebersberg, Harthausen, sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG ÖEL) sowie der HVO Glonn und das BRK Ebersberg.

Kellerbrand in Oberpframmern

Am 06.06.2016 kam es um 11:50 zur Alamierung wegen eines Kellerbrandes in Oberpframmern.  Die Feuerwehr Glonn unterstürtzte mit einem Atemschutztrupp als Sicherungstrupp. Des Weiteren wurden mehrere Lüfter eingesetzt um die Kellerräume rauchfrei zu machen.. Der Einsatz konnte nach knapp 2h wieder beendet werden. Weiter im Einsatz waren die Kameraden aus Egmating, Oberpframmern, sowie die Kreisbrandinspektion.

!!! Großbrand in einem Glonner Hotel !!!

Gegen 10:00 Uhr die Alarmierung „B5 – Brand Hotel“

Bereits beim Eintreffen des ersten Glonner Löschfahrzeuges war eine starke Rauchentwicklung aus dem Nebengebäude zu erkennen.

Schnell war klar, dass diese vom Keller im Wellness Bereich ausging, wo auch mehrere Saunen untergebracht sind.

Während mit dem Hotelbetreiber abgeklärt wurde, ob sich noch Personen bzw. Gäste im Gebäude befinden, ist der erste Atemschutztrupp zum Löschangriff über die Nordseite des Gebäudes vorgerückt.

Aufgrund des starken Rauches und vor allem durch die enorme Hitzebildung im Kellergeschoss, wurde ein zweiter Löschangriff von der Südseite aus über einen Nebeneingang gestartet.

Dazu wurden von den nächsten eingetroffenen Feuerwehren vier weitere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung im inneren eingesetzt. Ein weiterer Trupp sicherte von außen gegen ein Übergreifen der Flammen auf die Holzbrüstung und die darüber liegenden Balkone.

Zeitgleich wurden alle Zimmer im Nebengebäude nach evtl. doch noch verbliebenen Personen oder Gästen durchsucht. Es waren aber wie vom Betreiber berichtet bereits alle Zimmer und Bereiche im Gefahrenbereich geräumt.

Gegen 11:45 Uhr konnte dann ein Feuer aus und Nachlöscharbeiten gemeldet werden. Die letzten Nachlöscharbeiten konnten gegen 13:30 Uhr abgeschlossen werden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung und Hitze wurde das Gebäude noch bis 15:00 Uhr belüftet.

Unser Dank gilt den vielen beteiligten Feuerwehren, der Kreisbrandinspektionen und dem BRK für die super Zusammenarbeit und Unterstützung !

Den beiden verletzten Kameraden einer Nachbarwehr wünschen wir gute Besserung und eine baldige Genesung !

Merkur Online Link
Süddeutsche Zeitung Link