Verkehrsunfall zwischen Glonn und Schlacht

Kurz nach 18:00 Uhr kam es nach der Ortsausfahrt von Schlacht Richtung Glonn zu einem schweren Verkehrsunfall.
Dabei wurde eine Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Glonn und Oberpframmern mittels Spreizer Schere und Rettungszylinder unter laufender Reanimation befreit werden.
Die drei Personen aus dem zweiten beteiligten Fahrzeug kamen mit Mittelschweren Verletzungen in die umliegenden Kliniken.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Schlacht-Kastenseeon, Glonn und Oberpframmern sowie die Rettungskräfte vom BRK Ebersberg, HvO Glonn und der Rettungshubschrauber Christoph München.

Link Merkur Online

Hubschrauber Ausleuchten

Am frühen Sonntag Morgen des 11.12.2016 wurden die Kräfte der Feuerwehr Glonn über Funkmeldeempfänger und Sirene zur Ausleuchtung eines Hubschrauberlandesplatzes alarmiert.
Im Einsatz war Glonn mit drei Fahrezeugen: LF16, MZF und DLK.
Der Landeplatz wurde professionell mit den vorhandenen Mitteln ausgeleuchtet.
Der angeforderte Hubschrauber aus München konnte den Patienten nach kurzer
Behandlung im Rettungswagen weiter ins Klinikum fliegen.

Ölspur Ursprung

Am 26.08.2016 kam es zur Alamierung wegen einer 300 Meter langen Ölspur durch ausgelaufenes Hydrauliköl im kurvigen Bergbereich. Die Feuerwehr Glonn kümmerte sich um die Absicherung der Straße und Verkehrsregelung. Die Straße wurde mittels Kehrmaschine gereinigt. Die Straßenmeisterei Ebersberg war ebenfalls im Einsatz.

Großbrand in Sonnenhaussen

Am 05.06.2016 kam es um 12:56 Uhr zur Alamierung eines Stallbrandes in Sonnenhausen. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Stall bereits im Vollbrand.

Im Einsatz waren unter anderem die Kameraden aus Münster, Ebersberg, Markt Schwaben, Zorneding, Alxing, Baiern, Mattenhofen, Helfendorf, Harthausen, Oberpframmern, sowie Kräfte des THW, der Polizei, diverser Rettungsdienste, der Brandinspektion München und der Brandinspektion Ebersberg. Insgesamt waren 180 Kräfte im Einsatz.