VU bei Schlacht

Am 21.Juni 2010 wurde die Feuerwehr Glonn zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2079 zwischen Schlacht und Oberpframmern über Sirene alarmiert. Die FW rückte mit 2 Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.

Vor Ort waren ein Mitsubishi und ein Mercedes Vito aus ungeklärter Ursache frontal zusammengestoßen. Dabei wurde die 24jährige Fahrerin in ihrem Kleinwagen eingeklemmt und musste von den anwesenden Feuerwehren mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Wrack geschnitten werden. Der Fahrer des Mercedes konnte mit einfachen Mitteln aus seinem Fahrzeug gerettet werden.

Beide Verletzte wurde mit Rettungshubschraubern in Münchner Kliniken geflogen.

Die Feuerwehr Glonn war mit 17 Mann ca. 4 Stunden im Einsatz. Die Staatsstraße 2079 war während der Rettung und für die Aufräumungs- und Säuberungsarbeiten ca. 4 Stunden komplett gesperrt.

Ebenfalls an den Rettungsarbeiten beteiligt waren die Feuerwehren aus Schlacht-Kastenseeon, Oberpframmern und Egmating. Die FW Hohenbrunn wurde ebenfalls alarmiert, konnte jedoch den Einsatz abbrechen.

Des weiteren waren mehrere Rettungsfahrzeuge des BRK sowie 2 Rettungshubschrauber, Polizei und die Kreisbrandinspektion an der Unfallstelle.

Die genaue Ursache des Unfalles wir durch einen Gutachter ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.