Schwerer Verkehrsunfall in Höhe Berganger

Am 30.09.2017 wurden wir um 19:29 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der ST 2079 zwischen Berganger und Hohentann alarmiert. Bereits bei der Erstmeldung ging man von mehreren Verletzten aus.

Der missglückte Überholvorgang endete mit einem Frontalzusammenstoß mit den zwei beteiligten PKW’s. Der Überholende Fahrer des Golfs war zu Viert im Auto, eine Frau die sich auf der Rückbank befunden hat, verstarb leider noch an der Einsatzstelle. Der Beifahrer des Golf’s war stark im Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr Glonn mittels hydraulischer Rettungsgeräte, wie Spreizer und Rettungzylinder mit Absprache des Rettungsdienstes vom Fahrzeug befreit. Insgesamt handelte es sich um fünf Verletzte.

Rettungshubschrauber brachten die Beteiligten in umliegende Krankenhäuser. Das Ausleuchten der Einsatzstelle und für die Hubschrauberlandung war erforderlich.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hohentann, Grafing, Ebersberg, Baiern, Oberpframmern und Glonn, sowie die Kreisbrandinspektion. Weitere Kräfte waren der Rettungsdienst, der HVO, die Polizei, Fachberater THW, Christoph München und ein Polizei Hubschrauber.

Link Merkur Online

Link Rosenheim 24

 

2 Gedanken zu „Schwerer Verkehrsunfall in Höhe Berganger“

  1. Liebe Freiwillige Feuerwehr von Glonn,
    ich bin der eingeklemmte Beifahrer, den ihr am 30.9.17 aus dem verunfallten Golf bei Berganger gerettet habt.
    Nach 2 Wochen Klinikaufenthalt bin ich nun, wenn auch auf Krücken, wieder zu Hause in Freiburg und komme langsam dazu, den Unfall aufzuarbeiten. Die einzigen Bilder und Meldungen, die ich zunächst im Internet noch gefunden habe, waren die auf eurer Homepage der der Feuerwehr von Hohentann. Der Tod der Frau meines Bruders ist sehr tragisch, sie muss wohl sofort tot gewesen sein, jede Hilfe kam da zu spät. Was mich betrifft, bin ich jedoch überaus glücklich, zu leben und werde wohl auch keine bleibenden Schäden davontragen. Ich bin sicher, den beiden anderen Überlebenden geht es ähnlich.

    Ich möchte euch an dieser Stelle und allen Beteiligten für unsere Rettung aus tiefstem Herzen danken!
    Soweit ich es mitbekommen habe, war die Hilfe sehr schnell vor Ort und die Rettungsaktion lief völlig professionell ab. Meine allergrößte Hochachtung!

    Mit besten Grüßen
    Victor Boden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.